4, 5, 6 – Bei HTML ist alles im Fluss

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und oft denkt man schon während des Spiels an das nächste Spiel. So auch bei HTML. Wenn es eine 5 gibt, dann kann die 6 nicht weit sein. Oder besser man lässt die Versionsnummer gleich ganz weg.

HTML is an unbroken line stretching back almost two decades, and version numbers are a vestige of an older development model for standards that never really matched reality very well anyway. HTML5 is so last week. Let’s talk about what’s next.What’s Next in HTML, episode 1

Zu begrüßen wäre es auf jeden Fall, wenn man die Versionierung los wird. Am besten auch die für’s Web. Kein Web 2.0 mehr. Einfach Web. Dauerwurst.

Dazu andere

HTML-Zukunft: Nach 5 kommt 6 und What Comes After HTML5? Just HTML.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Stimmt, angesichts der Implementierungsunterschiede in den Browsern ist es müßig, von Versionsnummern zu reden. Wir denken in Features. Die anderen Ideen haben sich überlebt.

  2. Und wie soll das ganze dann auf der Programmiererseite funktionieren? Einfach mal drauf los schießen und schauen ob der Browser es verkraftet? Also Versionskennzeichnungen sollten schon schön dabei bleiben :-)