Nutzer als “Programmierer” – Suche mit Hilfe von Operatoren

Erweiterte Suche mit Operatoren AND, OR, etc.

Die Abbildung zeigt ein Suchformular, wie es nicht mehr zeitgemäß ist. Das was den Nutzern oft als “Expertensuche” verkauft wird (z.B. Operatoren wie die zum Verknüpfen von Suchergebnissen AND oder OR etc.), ist für mich unbrauchbar bzw. zumindest nur mit erhöhtem Aufwand benutzbar.

Wir erinnern uns an einen wesentlichen Aspekt von Usability: Effizienz – Die Möglichkeit, Aufgaben zuverlässig mit möglichst wenig Aufwand lösen zu können. In diesem Fall ist dieses Kriterium für mich nicht erfüllt.

Gerade im vorliegenden Beispiel, ist die Möglichkeit einer Anpassung der Suchanfrage über die bekannten SQL-Operatoren, eine Spur zu viel. Ich erwarte hier eine wirkliche erweiterte Suchfunktionalität. Ein ordentliches Formular, dass mir die wichtigsten Suchkriterien anbietet. Suchkriterien, die ich dann über ein gut gestaltetes Formular definieren und variieren kann.

Soll eine Möglichkeit angeboten werden, mehrere Suchbegriffe einzugeben, kann auch ein Texteingabefeld ausreichend sein. Mit einem entsprechenden Hinweis, dass mehrere Suchbegriffe durch Komma getrennt eingegeben werden können.

Wobei man es mit dem Angebot an möglichen Suchoptionen nicht übertreiben sollte. Denn auch das kann verwirren und bremsen.

Kürzlich erschienene Veröffentlichungen können einen Teil dazu beitragen, bessere Formulare und somit auch bessere Suchfunktionen zu realisieren:

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Es wäre wirklich eine Kleinigkeit, mit Radio-Buttons was zu den HTML-Basics gehört, die Verknüpfungsmöglichkeiten auswählen zu lassen. Das kann heute schon jeder zweite Schüler …